„Ember Sea“ holt Bronze in Gdansk bei ORC EM

big_47123473_1_450-600

Bronzemedaille der ORC EM in Polen (Foto: http://www.hyzhd.de)

Der RRV gratuliert der Crew des HYzHD ganz herzlich, denn diese gab auf ihrer Webseite folgenden Erfolg bekannt: „Erneut hat sich die „Ember Sea“ in einem internationalen Großevent der Konkurrenz gestellt. Bei der diesjährigen ORC EM in Polen errang die Crew den 3. Platz in der Amateurwertung und erneut, wie schon 2016 bei der WM in Kopenhagen, den siebten Platz in der Gruppe A. Mit guten Aussichten auf eine bessere Gesamtplatzierung mit Platz 3 zerstörte jedoch ein Frühstart unter Black Flag im letzten Rennen alle Hoffnungen. Trotzdem war es für alle eine positive Erfahrung und Danzig als wunderschöne Stadt eine Reise wert, besonders als der dreitägige Dauerregen endete. Die Betreuung seitens der polnischen Gastgeber war hervorragend und die Lage des Yachthafens gegenüber der Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten perfekt.“

„Charlotte“ ist getauft!

Das stolze Team in Warnemünde… (Foto: C. Lippmann)

Bootstaufe der neu gekauften J/70 des Teams vom Akademischen SegelVerein Warnemünde
Gunnar Voigt, 2. Vorsitzender des Rostocker Segelverein Cityboothafen e.V., war am 29. August sichtlich stolz, als er das Glas auf „Charlotte“ erhob. Hier noch einmal seine Rede zum Nachlesen: „Heute haben wir uns versammelt, um gemeinsam ein neues Boot zu taufen und unseren Aufstieg in die erste Bundesliga zu feiern.

Vor einem halben Jahr beim Saison-Opening, haben uns viele für unsere ehrgeizigen Ziele belächelt. Klassenerhalt ja, aber ohne eigenes Boot in die erste Liga? Und wie soll ein neues Boot bezahlt werden? Und doch haben wir es geschafft. Weiterlesen

Sommerfest und Senatoren-Ehrung eines besonderen Vereinsmitglieds im WSC

Image0036

Hannah Anderssohn würde in einem feierlichen Rahmen in Warnemünde geehrt (Foto: SVMV)

Zum Sommerfest des Warnemünder Segel-Clubs Anfang September fanden sich neben zahlreichen Vereinsmitgliedern auch einige Honorationen der Stadt und des Sports auf dem Clubgelände ein. Grund waren die Erfolge eines Vereinsmitgliedes, der erst 17-jährigen Hannah Anderssohn. Diese hat innerhalb von drei Wochen in der olympischen Bootsklasse Laser Radial zwei Titel abgeräumt. Bei der Junioren WM in Nieuwpoort, welche am 2. August endete, ersegelte sie sich den Vizemeistertitel und gewann damit die U19 Wertung. Im Anschluss ging sie bei der am 19. August zu Ende gegangen Jugendweltmeisterschaft an den Start und sicherte sich den Weltmeistertitel in Medemblik. Übrigens: zum ersten Mal hat mit Hannah eine deutsche Seglerin eine Jugend-Weltmeisterschaft in der seit 2008 olympischen Laser-Radial-Klasse gewonnen. Weiterlesen

Die OSPA macht‘s möglich: Segeln für alle im Segelstadion

Neben den Traditionsseglern auf dem Wasser und dem Volksfest an Land komplettierten die Regatten und Events im OSPA-Segelstadion das umfangreiche Programm der 27. Hanse Sail.

Die kleinsten Rostocker Segler bildeten am Sail-Donnerstag den Auftakt der Wettkämpfe. 15 Kinder segelten in ihren „Nussschalen“, jedes benannt nach einer der Rostocker Partnerstädte, um den Sieg beim Partnerstädtepokal. Bei guten Windbedingungen freuten sich vor allem die Zuschauer und Segel-Eltern, endlich mal so nah an den Kindern dran sein zu können, denn normalerweise findet Segeln weit entfernt von der Küste statt. Max Rabe vom See-und Segelsportverein Rostock freute sich nach sechs Wettfahrten, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen und den Wanderpokal überreicht zu bekommen, gestiftet vom Hanse Sail-Büro. Aber auch die anderen Kinder hatten ihren Grund zur Freude – denn das OSPA-Segelstadion bietet noch viel mehr als Segeln. Weiterlesen

Hannah Anderssohn ist Jugend-Weltmeisterin!

Hannah zusammen mit ihrer Trainerin Franziska Goltz (Foto: Thom Touw)

Nicht nur aus Rostocker Sicht ist dieser Sieg von Hannah (17) ein außergewöhnlicher. Auch die Segel-Nationalmannschaft weiß ihn einzuordnen:

„Vor Medemblik verteidigte Hannah Anderssohn (Warnemünder Segel-Club) in zwei packenden Finalrennen die Führung vor der Olympiateilnehmerin und amtierenden Jugend-Weltmeisterin Dolores Moreira Fraschini aus Uruguay. Weiterlesen

Rostock segelt ab 2018 in der 1. Liga!

Nur mit vollstem Einsatz geht es ganz nach vorn (Foto: DSBL/ Lars Wehrmann)

Spannender hätte es am Wochenende bei der 1. und 2. Segel-Bundesliga in Glücksburg kaum sein können (18.-20. August). Für die 2. Liga ging es um alles oder nichts, denn es entschied sich, welche vier Clubs den Aufstieg in die 1. Liga 2018 schaffen. Die vier glücklichen Aufsteiger sind die Segler Vereinigung Itzehoe, der Flensburger Segel-Club, der Akademische SegelVerein Warnemünde und der Blankeneser Segel-Club.“Norddeutschland hat abgeliefert, würde ich sagen“, erklärt Teammitglied Robert Remus, der sich schon sehr auf die Bootstaufe der gerade erst angelieferten J/70 am Di, 29. August 2017, ab 17 Uhr auf der Mittelmole in Warnemünde freut. Weiterlesen