Von Rostock zum Bundesstützpunkt nach Kiel

Yannic-Tim Noack (r.) vom SSV Rostock segelt an der Vorschot von Steuermann Lennard Arnold

Ein weiterer Rostocker Segler trainiert mittlerweile in einer olympischen Bootsklasse, nämlich dem Skiff 49er FX, am Bundestützpunkt in Kiel. Yannic-Tim Noack vom SSV Rostock segelt an der Vorschot von Steuermann Lennard Arnold. Die Trainingsgruppe um Yannic wird von Patrick Böhmer, Bundesnachwuchstrainer 49er FX geleitet. Zurzeit trainieren sie vor Mallorca.
Seit den Sommerspielen 2016 ist der 49er FX olympisch. Er unterscheidet sich vom 49er durch einen geänderten Segelplan mit geringerer Masthöhe und kleinerer Segelfläche; der Rumpf wurde vom 49er übernommen. Da er mit geringerem Crewgewicht gesegelt wird, ist der 49er FX nicht minder spektakulär als sein „großer Bruder“.

Infos 49er FX:

  • Olympisch seit 2016
  • Länge 4,99 m
  • Breite 2,90 m
  • Segelfläche am Wind 19,1 m2
  • Fläche Gennaker 25,1 m2
  • Rumpfgewicht 70 kg