Segel-Rostock im Hanse Sail Magazin 2017

hsm-2017_coverDas „Hanse Sail Magazin 2017“ ist mehr als ein Programmausblick auf die 27. Hanse Sail vom 10. bis 13. August 2017. Auf 124 Seiten stellen 40 Autoren und Fotografen neben den Highlights des maritimen Events an der Warnow die Tourismusregion Rostock und ihre Verbindungen in alle Welt vor, portraitieren Traditionssegelschiffe und deren Besatzungen, berichten von Neuigkeiten aus der Segel-Szene und beschäftigen sich mit maritimer Kunst. Als „Bonbon“ für alle Fans liegt dem Magazin das Plakat der 27. Hanse Sail bei. Ein informativ-unterhaltsamer Schmökerschmaus für alle, die Segeln und die Ostsee lieben! Das „Hanse Sail Magazin 2017“ kann für 5 Euro über www.hansesail.com oder Tel. (0381) 381 29 70 bezogen werden. Auch ein Beitrag zum ASVW Segel-Bundesliga Team ist enthalten.

Maritimes Unterhaltungsjournal „Hanse Sail Magazin 2017“ erschienen

Die Hanse Sail ist eine Art Weltausstellung, auf der maritime Fortbewegungsmittel aller Art zusammenkommen. Drei davon werden im Magazin 2017 vorgestellt: neugebaute Traditionssegler,  Kreuzfahrtschiffe und das Stand Up Paddling. Eine kuriose Mischung – von ganz groß, bis ganz klein – aber gerade diese macht die „Faszination Hanse Sail“ aus. Zu den besonderen Gastschiffen zählt dieses Jahr der Fairtransport-Segler „Nordlys“, der wie die „Avontuur“ und Arved Fuchs‘ Haikutter „Dagmar Aaen“ – deren weitere Wege ebenfalls im Magazin verfolgt werden – für das Thema Nachhaltigkeit steht.

In dem Kapitel über Neubauten liefert das Hanse Sail Magazin einen schönen Beweis dafür, dass die Segelschifffahrt lebt. Seit 1980 sind über 120 Vollschiffe, Barken oder Schoner neu gebaut worden! Erstmals wird hier eine aktuelle Übersicht der zehn Neubauten von Windjammern aus China, Vietnam, Peru oder Ungarn veröffentlicht. Darunter ist der dann mit über 160 Metern größte Windjammer der Welt, die „Flying Clipper“.

Internationales Partnerland der 27. Hanse Sail ist die Republik Island, deren Botschafter herzliche Worte für die Rostocker und ihr maritimes Fest findet und das Kapitel mit Hintergrundgeschichten und Portraits zum Landprogramm des maritimen Festes einleitet. Gleich zwei Kapitel widmen sich der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Im ersten geht es um die maritimen Vorzüge der Tourismusdestination – die Kreuzfahrtschiffe, Fähranbindungen oder die Lotsenausbildung –, das zweite beschäftigt sich mit den internationalen Beziehungen und Veranstaltungen der Hansestadt.

Den Abschluss des Magazins bilden Bernd Melzers humorvolle Reihe mit Geschichten um Hein Bollbuck gepaart mit einer Grafik von Peter Bauer sowie maritime CD-, Film- und Buchtipps.

„Hanse Sail Magazin 2017“, 124 Seiten, gebunden, 5,00 Euro, ISSN: 0947-8027

Das „Hanse Sail Magazin 2017“ gibt es ab sofort im Büro Hanse Sail (Warnowufer 65), im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel, in den Tourist-Informationen, im Ostsee-Zeitung Service-Center (Richard-Wagner-Straße) sowie an Tankstellen der Region für 5,00 Euro. Zudem ist das „Hanse Sail Magazin“ zum Preis von 3,59 Euro als e-paper erhältlich. Bestellungen sind unter Tel. (0381) 381 29 70 oder maritim-shop@rostock.de möglich.