233. Rostocker Hafenstammtisch: Kriminalität auf See

(Foto: Mike Knobloch)

Der 233. Rostocker Hafenstammtisch findet am 20. September 2016 ab 19.00 Uhr traditionell auf einem Schiff der Reederei Schütt am Liegeplatz Kempowskiufer im Rostocker Stadthafen statt.

„Kriminalität auf See – Halunken, Diebe, Sünder, Nepper, Schlepper und Bauernfänger auf unseren Meeren“ lautet das Thema des kommenden Hafenstammtisches. Im Podium werden dazu Platz nehmen: Jörg Westphal (Leiter des Informationszentrums der DGzRS Mecklenburg Vorpommern), Fregattenkapitän Torsten Eidam (Marinekommando Rostock, Kommandeur bei der Operation „Sophia“ im Mittelmeer), Kapitän Hans Hermann Diestel sowie EPHK Holger Mühlstein (Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion See Warnemünde).

Kriminalität findet nicht nur an Land, sondern auch in vielfältiger Weise auf den Weltmeeren und in den Häfen statt. Die Strafdelikte reichen dabei von Verstößen gegen Umweltschutz- und zollrechtliche Bestimmungen über Piraterie bis hin zu unerlaubter Einreise über nationale Seegrenzen und die damit verbundene Schlepper- und Schleuserkriminalität und deren Folgen für die Menschen.

Gäste der vom Journalisten Horst Marx moderierten Veranstaltung sollen von den Gesprächspartnern an diesem Abend erfahren, wie und von welchen Institutionen die kriminellen Delikte erkannt und aufgedeckt werden, welche praktischen Maßnahmen vor Ort eingeleitet werden können und wie die weitere Strafverfolgung abläuft. Das uns alle bewegende Thema der Schleuserkriminalität und die Frage, wie unsere Gesprächspartner diese Ereignisse hautnah erlebt haben, wird einer der authentischen Schwerpunkte der abendlichen Diskussion sein, zu der Besucher herzlich eingeladen sind.

Das Büro Hanse Sail veranstaltet den ROSTOCKER HAFENSTAMMTISCH, eine öffentliche Podiumsdiskussion zu – vor allem – maritimen Themen der Hansestadt Rostock und des Küstenlandes Mecklenburg-Vorpommern, vierteljährlich in Kooperation mit dem Verein der Kapitäne und Schiffsoffiziere.