Auf dem besten Weg zum Klassenerhalt am vorletzten „Spieltag“

Gute Laune beim SBL-Team für Berlin: Heinrich Hoder, Malte Bräuer, Ralf Butzlaff und Alexander Willsch (v.l.) (Foto: Ralf Butzlaff)

Gute Laune beim SBL-Team für Berlin: Heinrich Hoder, Malte Bräuer, Ralf Butzlaff und Alexander Willsch (v.l.)
(Foto: Ralf Butzlaff)

Das Segel-Bundesliga-Team des ASVW hat nach den Regatten in Starnberg, Konstanz und Travemünde nun auch wichtige Platzierungen in Berlin eingefahren. Gesegelt wurde vom 19. bis 21. August 2016. Am vorletzten „Spieltag“ der 2. Segel-Bundesliga belegen die Segler des Warnemünder Vereins in der Gesamttabelle derzeit Rang 9.

Zu kämpfen hatten die Sportler in Berlin einmal mehr mit sehr wenig Wind, der sich zudem noch drehig gestaltete. Auch die Finalläufe fielen letztlich dem fehlenden Druck zum Opfer, so dass das Team um Heinrich Hoder, Malte Bräuer, Ralf Butzlaff und Alexander Willsch sich am Ende der Regatta auf dem sechsten Platz wiederfand – eine gute Platzierung, die die Sportler aber gern noch „aufgehübscht“ hätten. In Kiel geht es dann in diesem Jahr vom 16. bis 18.09. 2016 wahrscheinlich das letzte Mal an den Start, wenn keine Relegationstermine nötig sein sollten.

Warten

Warten auf Wind… (Foto: Gunnar Voigt)

RRV in Berlin

Leichtwetterbedingungen… (Foto: Gunnar Voigt)