RRV-Team startet in Junioren Segel-Liga zur WARNEMÜNDER WOCHE

90 Jahre nach der Premiere: Die 79. WARNEMÜNDER WOCHE 2016

DeutscheJuniorenSegelliga_final„Für mich stehen ganz klar die Bedürfnisse der Sportler im Vordergrund und ich freue mich auf viele spannende Aufgaben, wenn vom 2. bis zum 10. Juli 2016 die 79. WARNEMÜNDER WOCHE im Fokus steht“, erklärt Hauptwettfahrtleiter Peter Ramcke. Er ist das erste Mal in der sportlichen Leitungsfunktion in Warnemünde und möchte nach eigenen Angaben die sympathische Veranstaltung im schönsten Revier mit Freude weiterentwickeln.
Zu den sportlichen Höhepunkten der Segelveranstaltung zählen der Laser Europa Cup sowie Regatten in internationalen Bootsklassen. Die 505er, die mit über 40 startenden Booten auf der Ostsee um einen Platz auf dem Siegerpodest kämpfen, suchen zusammen mit den Nordischen Folkebooten ihren Internationalen Deutschen Meister; die O’pen BIC wiederum den Meister im Juniorenbereich. Jugendlich geht es auch bei der Junioren Segel-Liga zu. Nachdem im Jahr 2015 die Deutsche Segel-Bundesliga mit der 1. und 2. Liga das erste Mal zu Gast war, kommen nun U-21-Segler aus unterschiedlichen Vereinen aus ganz Deutschland zusammen. Gesegelt wird dieses Mal aber nicht auf der Ostsee, sondern direkt innenstadtnah in Rostocks Segelstadion. Die Zuschauer werden dabei auch dem Team vom Rostocker Regatta Verein um Lennart Kuß, Paul Arp, Anton Wolff und Luca Leidhold die Daumen button_RRV_2016_klein_webdrücken können und sind dabei so nah an den Sportlern auf dem Wasser dran, wie sonst nur auf der Medienbahn direkt vor dem Warnemünder Strand. Die vier Nachwuchssegler trainieren in drei verschiedenen lokalen Vereinen und kämpfen gegen insgesamt 23 Teams, unter anderem vom Württembergischen Yacht Club und Norddeutschen Regatta Verein.

Mehr Infos