„Stärkster Segler in MV“ 2016

Image0012

Mächtig was los in der Laufhalle Rostocks beim Athletikwettkampf (Foto: Martin Kringel)

Ein Bericht von Katja Müller.

„Wie jedes Jahr im Januar wurde am vergangenen Samstag beim Athletikwettkampf des SVMV der „Stärkste Segler“ bzw. die „Stärkste Seglerin“ aus Mecklenburg-Vorpommern gesucht. Das „Revier“ war die Laufhalle in Rostock.

Nach Anreise und Anmeldung wurde sich individuell erwärmt. Die Erwärmung erfolgte gemeinsam mit den besten Nachwuchsathleten im Triathlon in Mecklenburg-Vorpommern. Die Triathleten absolvierten vor dem Start der Segler einen Teil ihres jährlichen Leistungstests. Es wurde unter Anfeuerung von knapp 240 Seglern ein 3000m Lauf durchgeführt. Wobei einige Segler große Augen bekamen, wie schnell man 3000m auch laufen kann.

Nach der offiziellen Eröffnung starteten die Segler in 6 Altersklassen jeweils Jungen und Mädchen getrennt in ihren Wettkampf. Für diesen gab es einige Neuerungen: so wurden die Disziplinen neu überdacht, erst eine Woche vor dem Start bekanntgegeben und in einer Segelanweisung die Ausführung usw. beschrieben. Alle Teilnehmer konnten sich beim Seilspringen, Kastenbumerang-Test, Japan-Test (Linienlauf), Medizinball stoßen, Dreierhopp und Oberkörper aufrichten (Rumpfbeugen) messen und ihre Besten ermitteln. Es wurde sich ordentlich ins Zeug gelegt und es kamen sehr gute Ergebnisse zustande. Gerade beim Seilspringen haben sich aber auch deutliche Unterschiede gezeigt. Nicht nur zwischen den verschiedenen Altersklassen sondern auch innerhalb der einzelnen Gruppen.

Ebenfalls neu in diesem Jahr: die Vereinswertung als Staffellauf. Um die bisherige rein rechnerisch ermittelte Vereinswertung transparenter zu gestalten und die Vereine auch wirklich als Mannschaft auftreten zulassen, entstand die Idee eines Staffellaufes. Jede Mannschaft musste aus 3 Jungen und 3 Mädchen bestehen, wobei jede Altersklasse vertreten sein musste. Es beteiligten sich 9 Mannschaften aus 7 Vereinen. Während des Laufes herrschte in der Halle eine riesige Stimmung, jeder feuerte seine Mannschaft so laut es ging an. Nach Vorläufen und Finale setzten sich am Ende die Segler des Rostocker Segelverein Citybootshafen e.V. souverän durch und gewannen den neu initiierten Wanderpokal. Wünschenswert wäre, wenn der Staffellauf auch in den nächsten Jahren weitergeführt wird.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden natürlich die „Stärksten Segler“ und die „Stärksten Seglerinnen“ geehrt, aber auch die Landeskader und Fördergruppen für die Saison 2016 berufen und die Sieger der DODV Rangliste MV 2015 in den Klassen Opti A und Opti B geehrt.

Ein großes Dankeschön geht an die fleißigen Helfer aus den Rostocker Vereinen, die mit der notwendigen Gelassenheit eure Ergebnisse gezählt, notiert und ausgewertet haben. Bedanken möchten wir uns auch bei der Firma aura Computersysteme, die uns Drucker, Papier usw. kostenfrei zur Verfügung gestellt haben.“

Alle Ergebnisse sind auf der Meldeseite zu finden.