Knapp vorbei am Relegationsplatz, aber Ligaverbleib souverän gesichert!

Das Team in Überlingen am Samstag vor den ersten Rennen (Foto: Rolfe)

Das Team in Überlingen am Samstag vor den ersten Rennen
(Foto: Rolfe)

Fast hätte es noch geklappt mit dem großen Knüller, aber es sollte in diesem Jahr nicht sein, dass der ASVW noch um die Relegation in der 1. Segel-Bundesliga mitkämpft. Auf Platz sieben landeten sie gesamt – in die Wertung gingen alle fünf Regatten mit ein (Tutzing, Warnemünde, Travemünde, Berlin – Wannsee, Überlingen). Nach einem Auftakttag mit völliger Flaute fand das Team nicht direkt in den Wettkampf und haderte mit den Bedingungen. Bis zum Schluss lag das Feld eng zusammen und fasst hätte man noch auf den 6. Platz und somit auf einen Fight mit den Plätzen 13 bis 15 aus der 1. Liga hoffen dürfen. Aber auch so kann Rostock gemeinschsaftlich stolz auf seine Leistung sein und darf im nächsten Jahr wieder angreifen! Hier die Endtabelle für uns im Jahr 2015:

1 Lindauer Segler-Club 2 3 1 9 2 17
2 Bayerischer Yacht-Club 15 1 2 6 1 25
3 Lübecker Yacht-Club 5 12 8 1 3 29
4 Hamburger Segel-Club 1 10 7 5 12 35
5 Klub am Rupenhorn 4 4 6 10 11 35
6 Blankeneser Segel-Club 16 7 9 2 4 38
7 Akademischer Segelverein Warnemünde 8 6 14 4 8 40

Quelle: livecenter2.segelbundesliga.de

Auch im nächsten Jahr mit uns am Start in der 2. Liga ist übrigens der Schweriner Yacht-Club, der mit Platz 12 ebenfalls an der Relagation (in diesem Fall aber gegen den Abstieg) vorbei schrammte. Lediglich der Yachtclub Strelasund muss ran und wir drücken alle Daumen, dass es klappt und MV auch im nächsten Jahr durch drei Vereine eine starke 2. Liga bereichert!