RRV bekommt ersten Angestellten

Rostocks Nachwuchs-Segler profitieren seit 2012 von der geschaffenen Stelle des Stadttrainers (Foto: Gesine Schuer)

Die Hansestadt Rostock finanziert bereits seit dem Jahr 2012 ihren ersten sogenannten „Stadttrainer Segeln“. Arbeitgeber war bis zum Ende des Jahres 2014 der Seglerverband Mecklenburg-Vorpommern (SVMV), welcher die Stelle jetzt an den Rostocker Regatta Verein übertrug. Das Geld für das Gehalt kommt nach wie vor von der Hansestadt Rostock. „Mit dieser Übertragung ist der Stadttrainer jetzt zu 100 % dort, wo er hingehört“, sagt Mike Knobloch, zweiter Vorsitzender des RRV. Der RRV gestaltet und begleitet alle wichtigen Regatten, Events und Aktionen im Segelsport in Rostock und Warnemünde.

Der Stadttrainer Segeln ist für alle Bootsklassen nach dem Optimisten (420er, Laser Radial) im Jugendbereich und im Anschluss für den Juniorenbereich (Umstieg 470er, Laser) zuständig und erfährt mithilfe des RRV die Unterstützung aller Rostocker Segelvereine. Neben den regelmäßigen wöchentlichen Trainingsmaßnahmen, den Blocktrainings und der Trainingslager, arbeitet der Stadttrainer auch intensiv fachlich mit dem zweiten Trainer und Vereinssportlehrer in der Hansestadt Rostock, dem Trainerrat der Rostocker Segelvereine sowie den Landestrainern des SVMV eng zusammen.