Rostock mit Stralsund und Schwerin auf Kurs in der 2. Segel-Bundesliga 2015

Segel-Bundesliga / Lars Wehrmann

Das Team des ASVW schlug sich tapfer in der dritten Regatta im Jahr 2014 (c) Segel-Bundesliga / Lars Wehrmann

Vom 26. bis 28.09.14 hieß es in Friedrichshafen wieder Bangen und letztendlich Jubeln für unser Zweit-Bundesliga-Team vom ASVW. Die Crew um Steuermann Alexander Willsch war dabei dieselbe wie schon im Mai in Tutzing am Starnberger See (Andreas Wenndorf, Niels Buyny, Willy Brandt). Allerdings lief es in Friedrichshafen besser, so dass unser Team den 13. Tabellenplatz am dritten Wettfahrttag gegen einen 11. austauschen konnte. In der Gesamtwertung liegt der ASVW auf einem hervoragenden 9. Platz. Damit ist der Verbleib in der zweiten Segel-Bundesliga für das Jahr 2015 gesichert – ganz ohne Relegationsregatten. Fazit: Auch wenn man neben den beiden eingefahrenen ersten Plätzen noch weitere durch Unkonzentriertheiten verschenkt hat, konnte das Potential des Teams gut genutzt werden und Rostock sitzt fest im Sattel für 2015.

Mit der Qualifikation des YC Strelasund wird auch der Schweriner Yacht-Club nach seinem Abstieg aus der 1. Segel-Bundesliga zusammen mit dem ASVW in einer Liga an den Start gehen wird.

Segel-Bundesliga / Lars Wehrmann

Das ASVW-Team auf Zweitliga-Kurs (c) Segel-Bundesliga / Lars Wehrmann

Hier noch einmal der letzte Regatta-Tag des ASVWs in gaaaanz langer Version, inklusive DSBL-Moderator aus Rostock (Matthias Bohn): http://www.youtube.com/watch?v=4U3KC2SAuPE