Highlight 2014: Nord Stream Race endet in Warnemünde

Auch 2014 kann Rostock und der Rostocker Regatta Verein wieder seine Gastgeberqualitäten unter Beweis stellen. Am 2. Juni 2014 startet im Rahmen des Nord Stream Race ein Offshore-Rennen von Helsinki nach Warnemünde. Auf der Seite der Veranstalter heißt es:

„Bei der Abschlusspressekonferenz zum Nord Stream Race 2013 gaben die Veranstalter, der Saint Petersburg Yacht Club (SPBYC) und der Norddeutsche Regatta Verein (NRV), die Pläne für 2014 bekannt. Vorgesehen ist, am 29. Mai eine Mittelstrecke von Sankt Petersburg nach Helsinki zu starten. Dort sind eine Match Race-Serie für die Swan 60 und Inshore-Rennen für die ORC-Yachten geplant. Im Anschluss daran, am 2. Juni 2014, fällt dann der Startschuss für ein rund 600 Seemeilen langes Rennen von Helsinki nach Rostock/Warnemünde.Logo Nord Stream Race

Neues Programm wird auf „boot“ vorgestellt 

Am 19. Januar wird das neue Programm des Nord Stream Race 2014 bei einer Pressekonferenz von Event-Partner Marinepool auf der boot in Düsseldorf vorgestellt. Route, Notice of Race sowie Rahmenveranstaltungen werden gemeinsam vom Norddeutschen Regatta Verein und vom Saint Petersburg Yacht Club präsentiert. UPDATE (23.01.14): Hier geht es zur Pressemitteilung.

Nordstream Race 2013

NSR Start 2013 in Flensburg (Foto:onEdition)

Insgesamt waren beim Nord Stream Race 121 teilnehmende Segler am Start, davon zehn Frauen. Der jüngste Teilnehmer war 18 Jahre alt, der älteste 67 Jahre. Zusammen haben die Yachten rund 7570 Seemeilen zurückgelegt und dafür insgesamt 38 Tage, 17 Stunden und 16 Minuten gebraucht. Von deutscher und russischer Seite aus waren 35 Helfer und 15 Schlauchboote in Flensburg und Sankt Petersburg im Einsatz. Und auch das Interesse der Öffentlichkeit kann sich sehen lassen: Allein die Website verbuchte zwischen dem 12. und 21. September 2013 mehr als 20.000 Clicks und die Event-Seite bei Facebook zählte knapp 8.000 „Gefällt mir“-Angaben.“

Quelle: www.nord-stream-race.com